News & Berichte

01.03.2019

Das bunte Durcheinander

Die Klasse 4a hat vor einigen Wochen begonnen, bunte und fluffige Schals zu stricken. Am Anfang ist es ihnen sehr schwergefallen, sie mussten sich bei den Lehrern und Eltern erkundigen, wie alles genau funktioniert. Unter anderem fiel es ihnen schwer, Maschen anzuschlagen, jedoch fanden sie es leichter als sie regelmäßiger strickten. Es gab zwei Arten zu stricken, die erste war die etwas leichtere Variante und  ist nur rechts und die zweite, etwas schwierigere Variante sind abwechselnd linke und recht Maschen. Einige Mütter und Großmütter kamen auch regelmäßig vorbei, um die Kinder zu unterstützen. Sie fanden es sehr unterhaltsam und es hat ihnen sehr viel Spaß gemacht.
Die Kinder fanden es super und haben auch in Zukunft vor, weiter zu stricken mit ihren Eltern und Großeltern – und manche sogar alleine.

Cici und Johanna, 8a

01.03.2019

Eislaufen der Stufen 5, 6 und 8

Am Freitag den 25.1.2019 waren die Klassen 5-8 in der Eishalle in Bietigheim. Während die 5er und 8er mit dem Zug gefahren sind, haben sich die 6er schon im Vorfeld sportlich betätigt und sind gelaufen. Als wir angekommen waren, haben wir uns Schlittschuhe ausgeliehen – jeder musste seine Schuhgröße sagen. Danach ging es auf´s Eis und wir hatten alle viel Spaß. Nach 3 Stunden fuhren wir alle erschöpft mit dem Zug nach Hause.

David R. und Luca C. (5a)

01.03.2019

Rosen zum Valentinstag

In der letzten SMV Sitzung wurde von den Schülern eine Valentinsaktion geplant.

Am 04. Februar und am 05. Februar 2019 wurden in der großen Pause Valentinskarten zum Ausfüllen für 2€ verkauft. Nachdem die Karten eingesammelt wurden, haben die SMV Lehrer die Rosen gekauft und die SMV Schüler haben die Kärtchen an die Rosen gebunden. Am Valentinstag wurden dann die Rosen mit angebundenen Kärtchen in der 3. Stunde von sechs SMV Schülern verteilt. Es war ein schöner Anblick, die vielen Schüler mit roten Rosen in der Hand zu sehen.

Hayri und Nikolas

01.03.2019

Offenes Klassenzimmer an der Gemeinschaftsschule Sachsenheim

„Hier macht Lernen Spaß“ – das war die Botschaft des offenen Klassenzimmers am 01. März an der Gemeinschaftsschule Sachsenheim.
Zahlreiche kleine und große Besucher erfreuten sich an motivierten Schüler*innen, die Info-Touren durch die Schule anboten und dabei zeigten, dass das Konzept ihrer Gemeinschaftsschule auch in den übergangsweise gestellten Lern-Containern gut umgesetzt werden kann.

Die Eltern und Kinder erhielten durch Schülerpräsentationen und Fragerunden einen Einblick in das Arbeiten und Lernen an einer Gemeinschaftsschule: Die Umsetzung des Lernens auf verschiedenen Niveaustufen, das Graduierungssystem und das Ganztagsangebot wurde von den Lernenden ebenso verständlich dargestellt wie das Lerncoaching und die Lernplattform DiLer. Stolz erklärten die Schüler*innen den Einsatz ihres Lerntagebuchs, präsentierten Ordner und Kompetenzraster und antworteten fundiert auf die Fragen der zahlreichen Besucher. Dabei zeigten sie ganz nebenbei, wie tief sie das Arbeiten an der Gemeinschaftsschule Sachsenheim durchdrungen haben und warum das Lernen mit bunt zusammengewürfelten Klassen nicht nur funktioniert, sondern besonders effektiv und nachhaltig ist.  (mehr …)

20.12.2018

Unser Einblick in die Erwachsenenwelt

Als wir am Morgen des 06.12.2018 am BSZ (Berufliches Schulzentrum) – Bietigheim – Bissingen eintrafen, war uns noch nicht klar, wie informativ und aufschlussreich dieser Tag werden würde. Zu Beginn wurden wir vom Schulleiter Stefan Ranzinger herzlich Willkommen geheißen. Anschließend begleitete man uns in einen Saal, in dem wir mehr über die Schule und ihren Aufbau, sowohl vom Arial als auch im Konzept erfuhren. Natürlich durften wir auch noch den Rest des Schulleitungsteams kennenlernen, welches sehr nett wirkte. Uns wurde erklärt, was es für Möglichkeiten nach der Schule gibt und welche am BSZ angeboten werden. Nach einer aufschlussreichen Präsentation über die Schule, ihr Kollegium und den Angeboten des Unterrichts wurden wir in Gruppen aufgeteilt, in denen wir eine Schulhausbesichtigung machten. Als letztes wurden wir in den Unterricht des wirtschaftlichen und technischen Bereiches eingeladen, wo wir auf beiden Gebieten praktische Erfahrungen erlangten. Im wirtschaftlichen Bereich durften wir die Herausforderung, unsere eingene Kuchenfirma zu leiten, bewältigen und im technischen Bereich durften wir einer Gruppe von Jungs, die ihr letztes Jahr am BSZ absolvierten, Fragen stellen und coole Bauwerke von ihnen und ihren Klassenkameraden bewundern.

Zusammenfassend war dieser Tag eine große Hilfe bei der Entscheidung, die wir für unser Leben treffen werden.

Ranja

 

20.12.2018

Die Klasse 4b in der Stadtbücherei Sachsenheim

Wir, das heißt die 4b, machten am 15. November einen kleinen Spaziergang die Straße runter zur Stadtbücherei Sachsenheim. Dort erwartete uns zwei Stunden lang eine vorbereitete Rallye. Wir waren in Gruppen eingeteilt und lösten spannende Detektiv-Rätsel! Die Aufgaben waren vielseitig: etwas zum Nachdenken, etwas zum schnell sein und dabei arbeiteten wir immer als Team zusammen. Wir lernten auch die Bücherleiter der Bücherei kennen, bei der jedes Kind mitmachen kann und am Ende tolle Preise gewinnen kann. Vielen Dank an das tolle Team von der Bücherei, die solche kleinen Ausflüge für uns Kinder vorbereitet, damit wir Freude am Lesen haben.

Wer sich für Möglichkeiten zur Förderung der Lesemotivation interessiert, kann Kontakt zur Bücherei aufnehmen, die tolle Angebote erarbeitet hat, um Kindern das Lesen schmackhaft zu machen: buecherei@sachsenheim.de

20.12.2018

Weihnachtsverkauf am 09.12.2018

In mehreren Kunststunden bereiteten wir, die Stufe 9, uns auf den Weihnachtsmarkt in Sachsenheim am 9. Dezember vor. Die Jungs aus der Technikgruppe stellten die Rahmen in den Unterrichtsstunden her.  Als diese fertig gebaut waren, bespannten wir sie noch mit alten Bettlaken. Anschließend mussten die fertig bespannten Leinwände grundiert werden. Währenddessen übten wir in den Kunststunden und machten  mehrere Proben auf unserem Zeichenblock mit Wasserfarben. Es war anstrengend, aber trotz allem machten alle mit und es kamen wunderschöne Kunstwerke heraus. Dann endlich konnten wir  auf die selbst gemachten Leinwänden  wunderbare Kunstwerke zeichnen.  Am Sonntag den 09.12.18 trafen sich Schüler am Morgen um 9:30-11:00 Uhr bauten den Stand auf, dekorierten und schmückten  ihn außen rum und stellten anschließend die Bilder aus. Außerdem stelten sie Kuchen auf den Tisch, den sie den dann auch verkauften. Es lief gut – es verkauften sich Bilder und Kuchen und wir hatten alle Spaß zusammen auch wenn wir draußen in der Kälte standen.  Wenn Sie unsere Kunstwerke nicht sehen konnten oder keins ergattern konnten, kommen Sie im Januar zu unserer Ausstellung in der Bücherei da können Sie eins der Kunstwerke ergattern und uns somit unterstützen für unsere Abschlussfahrt. Wir wären ihnen sehr dankbar und bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung.

Esra und Elyesa

20.12.2018

Streit unter den Adventsbräuchen

Die Adventszeit ist eine ganz besondere Zeit. Eine Zeit, in der wir uns auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Wie gut, dass es zahlreiche Bräuche gibt, die uns diese Zeit des Vorbereitens noch schöner machen. Einige dieser Bräuche waren im Adventsgottesdienst der Grundschule zu Besuch. Adventskalender, Tannenbaum, Adventskranz, Plätzchen, Schnee und Geschenk stritten miteinander um die Frage, wer von ihnen am wichtigsten ist.

Plötzlich wurden die streitenden Adventsbräuche von einem Engel unterbrochen: „Überlegt doch mal, warum es euch eigentlich gibt. Nur zum Anschauen, Aufpacken und Aufessen? Nein! Euch gibt es, weil ihr auf den Einen hinweist, der uns an Weihnachten geschenkt wird – Jesus! Gott liebt uns alle so sehr, dass er uns Jesus schenkt. Jesus, unseren Retter. Jesus, unseren Freund. Jesus, der immer für uns da ist. Vergesst das nie!“ Wie konnten sie nur das Wichtigste vergessen…

Vielen Dank an alle, die den Adventsgottesdienst mitgestaltet haben!

20.12.2018

Schüleraustausch Frankreich

Am Anfang dieses  Schulschuljahres gingen wir, Alina und Lina, zwei Monate nach Frankreich. Dort wurden wir von unseren Austauschschülern, welche uns schon vor den Sommerferien besucht hatten, erwartet. Wir beide lebten in zwei sehr weit entfernten Städten. Alina war in Reims und Lina war in Lyon.

Bevor wir nach Frankreich gingen, waren wir beide sehr aufgeregt. Wir kannten zwar unsere Austauschschülerinnen, aber was uns dort erwarten würde, wussten wir noch nicht genau. Die ersten Wochen waren sehr schwer, da wir uns fremd fühlten.  Außerdem hatten wir großen Respekt vor den zwei Monaten, da uns die Zeit ohne Familie und Freunde endlos vorkam. Doch plötzlich waren es nur noch zwei Wochen und im Endeffekt fiel uns der Abschied doch schwerer als gedacht. Während unseres Aufenthaltes haben wir viele neue Freundschaften geschlossen. Wir beide haben nicht nur sehr viele Sprachkenntnisse gesammelt, sondern auch vieles, was uns im Leben weiterhelfen wird.

Die Erfahrungen die wir dort machen durften, kann uns keiner nehmen und wir würden es jedem weiterempfehlen.

20.12.2018

Britfilms – Englischkino in Ludwigsburg

Am 26.11. hatten wir, die Stufen 6 und 7, ein ganz besonderes Erlebnis – wir durften uns Paddington 2 im Kino anschauen. Allerdings auf Englisch, was am Anfang sehr ungewohnt war. Nachdem der Film zu Ende war, durften wir in kleinen Gruppen über den Weihnachtsmarkt laufen. Es war noch nicht viel los, aber es roch schon sehr lecker nach Punsch, Crêpes und Bratwürstchen. We had  a lot of fun there!!!! Anschließend sind wir mit dem Zug nach Sachsenheim gefahren, wo der Mittagsunterricht ganz normal stattgefunden hat. It was a great trip!!!!

Josie, Shadi und Lena

 

Am  30.11.2018 machten wir MBAler der Stufe 9 einen Ausflug nach Ludwigsburg zum Luna Theater, in dem wir den Film „Handsome Devil“ anschauten. Am Morgen trafen wir uns um 8:00 Uhr am Bahnhof, um gemeinsam mit dem Zug nach Ludwigsburg zu fahren. Nach einer Zugfahrt und einem kurzen Fußmarsch zum Kino trafen wir auf eine große Gruppe von   Jugendlichen, die auch alle den Film sehen wollten. Auf den Plätzen angekommen, konnten wir unsere zuvor erworbenen Snacks und den Film genießen. Nach dem Film, der ein Meisterwerk seines Genres und sehr empfelenswert ist, durften wir die Stadt Ludwigsburg noch ein wenig erkunden.  Die Gelegenheit nutzten wir, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Währendessen besprachen wir Einzelheiten des Films und bewerteten ihn.  Um 12:00 Uhr trafen wir uns dann schließlich am Treffpunkt und verabschiedeten uns voneinander.  Der Tag war sehr schön und lehrreich.

Ranja

20.12.2018

Weihnachten im Schuhkarton – die 7a packt ein

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder an der Weihnachtspäckchenaktion für arme Kinder bet eiligt. Wir haben uns im Klassenrat das Ziel gesetzt, wie im letzten Jahr über 20 Päckchen mitzubringen, das haben wir wieder geschafft.
Medine und Jule waren sogar  in der Kleiderkammer in Großsachsenheim. Dort haben sie  verschiedene Kleidungsstücke für Jungen, Mädchen, Groß und  Klein zusammengesucht. Anschließend hat die Klasse 7a die Kleidungsstücke sowie Spielsachen, Kuscheltiere, Schreibsachen und Süßigkeiten in die kunterbunten Kisten gepackt.
Während des Kunstunterrichts durften wir mit viel Spaß und  Freude die Kisten in buntes Geschenkpaper einwickeln.  Als die Päckchen abgeholt wurden,  waren alle erstaunt, dass wir so viele Päckchen abgeben konnten. Wir sind richtig stolz darauf, dass wir den Kindern in den GUS-Staaten zu Weihnachten eine Freude machen können. Daran werden wir denken, wenn wir die eigenen Geschenke auspacken …

Mathea und Samira

20.12.2018

60 Jahre Vorlesewettbewerb der Stufe 6

Auch diesem Jahr konnten wieder alle Schüler der sechsten Klasse mit ihren Lieblingsgeschichten dabei sein. Vergangenen Freitag entschied Maya Salman aus der Klasse 6b den Schulentscheid für sich. Mit ihrer Textstelle aus dem Buch „Der unglaubliche Lauf der Fatima Brahimi“ überzeugte sie ihre Mitschüler*innen und die Jury und setzte sich gegen ihre Mitbewerber*innen durch. Für die nächste Runde wünschen wir ihr viel Erfolg!

20.12.2018

Handballclub Metter Enz zu Gast beim Grundschulaktionstag 2018 an der Gemeinschaftsschule Sachsenheim

Am 06. November 2018 lud der Handballclub Metter Enz (Spielgemeinschaft des TV Großsachsenheim und des TV Vaihingen/Enz) alle Schüler der zweiten Klassen der Gemeinschaftsschule Sachsenheim zu einem Vormittag voller Handball ein.

Seit einigen Jahren findet dieser Tag in Kooperation mit der Gemeinschaftsschule Sachsenheim, unter der Schirmherrschaft des Handball Verband Württemberg statt.

Nach dem Aufbau kamen Punkt 8 Uhr 30 die Zweitklässler in die Sporthalle. Die Klassen wurden in Gruppen aufgeteilt. Hierbei wurden mehrere Stationen aus verschiedenen Koordinationsübungen und zwei verschiedenen Parteiballspielen durchlaufen. Die vier Trainer des HC Metter Enz wurden von drei Jugendspielern ihres Vereins unterstützt.

Die Kinder waren mit Spaß und Ehrgeiz dabei und die Trainer konnten sogar schon einige Talente entdecken.

Zum Abschluss gab es für alle teilnehmenden Kinder eine Urkunde, ein Regelheft, ein kleines Präsent und einen Flyer der Trainingszeiten. Um 12 Uhr verließen die Grundschüler die Sporthalle mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht.

„Für uns als Handballclub Metter Enz war der Vormittag ein voller Erfolg. Unser Ziel ist es, den Kindern mit Spiel und Spaß unseren Sport nahezubringen. Schön wäre es, einige Kinder bei unseren Trainingseinheiten wiederzusehen“, berichtet Jugendleiter Bodo Bauer.

Dankeschön an alle Helfer des Grundschulaktionstages. Besonderen Dank an Frau Mußgnug von der Gemeinschaftsschule für die gemeinsame Organisation.

20.12.2018

Ein ganz besonderer Schulball

Am Abend des 14.12.2018 fand der Schulball der Gemeinschaftschule Sachsenheim statt – dieses Mal im Jugendhaus. Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr war der Ball für die fünfte und sechste Stufe zugänglich. Anschließend kamen die älteren Schüler von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr in den Genuss des Winterballspektakels. Für die coole Musik waren Meric, Elyessa und Wassilios zuständig.
Es enstand eine tolle Stimmung, welche der Musik, aber vor allem auch den besonders kreativen Tanzeinlagen verschiedener Schülern zu danken war. Wenn man mal eine Pause vom Tanzen oder seinen Schuhen gebraucht hat, konnte man sich auf das Sofa setzen oder an der Theke eine kleine Stärkung zu sich nehmen. Auch die Fotobox, in der wir Fotos mit verschiedenen Kostümen machen konnten, war besonders beliebt. Am Ende des Abends durften wir noch das letzte Lied genießen und verabschiedeten uns von den DJ’s.
Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die uns mit Spenden versorgt haben, der SMV, für die Unterstützung und Verwaltung der Verpflegung und dem Jugendhaus-Team für die Räumlichkeiten und Betreuung.
Ranja

20.12.2018

Nikolausaktion der SMV

Eine Woche vor Nikolaus konnten alle Schüler*innen Nikoläuse kaufen, die sie am Nikolaustag an ihre Lieblingslehrer*innen, beste Freundin oder den besten Freund verschenken konnten. Beim Nikolaus war auch immer eine Weihnachtskarte dabei, worauf der Nikolausschenker einen kleinen Weihnachtsgruß schreiben konnte. Am 6. Dezember sind wir dann verkleidet von Klasse zu Klasse gegangen und haben die Schokonikoläuse an ihre Empfänger gebracht.

von Mathea und Lisa