News & Berichte

20.12.2020

Schneekugeln selbst gemacht

Weil man das Wetter nicht vorhersehen kann und einige auf keinen Fall auf weiße Weihnachten verzichten wollen, basteln sie selbst Schneekugeln, um im Notfall etwas nachzuhelfen. Auch hier gibt es richtig schöne und kreative Ergebnisse.

20.12.2020

Weihnachtskrippe gestalten

Was darf unter dem Weihnachtsbaum auf keinen Fall fehlen? Eine Krippe mit Maria, Josef und dem Jesuskind! Werde kreativ und gestalte deine eigene ganz außergewöhnliche Weihnachtskrippe.

Nora K. hat die Herausforderung angenommen und diese wunderschöne Krippe kam dabei heraus. Viel Spaß damit!

20.12.2020

Adventsnachmittag

Bei der Challenge „Gestalte einen Adventsnachmittag für deine Familie“ wurde fleißig gebacken, Tee gekocht und Punsch aufgesetzt, passende Weihnachtsmusik zusammengestellt und weihnachtlich dekoriert. Die  Schüler und Schülerinnen der Stufe 5 und 6 haben ihre schönsten Momente auf Fotos festgehalten. Da kommt doch gleich Adventsstimmung und Lust auf Plätzchen, Schnee, und Weihnachten auf!

20.12.2020

Weihnachtskarten gestalten

Über besondere Weihnachtskarten können sich die Freunde und Verwandten einiger Schüler*innen freuen.

20.12.2020

German American Virtual Exchange: Die Klasse 9c reist virtuell nach Texas

Obwohl in Zeiten von Corona nicht ans Reisen zu denken ist, so ist es dennoch möglich, internationale Freundschaften aufzubauen, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und Einblicke in den amerikanischen Alltag und das dortige Schulleben zu gewinnen. Die 9c hat hierfür eine Partnerschule gefunden: die Braswell High School in Aubrey, Texas (https://www.dentonisd.org/braswellhs). Die dortige High School wird von etwa 3000 Schüler/innen besucht und bietet Deutschkurse ab Klasse 9 an.

GAVE steht für German American Virtual Exchange und ist ein Angebot für eine virtuelle Variante des GAPP Programms (German American Partnership Program), welches vom Pädagogischen Austauschdienst und dem Goethe-Institut unterstützt wird. Wenngleich die virtuelle Variante noch in den Kinderschuhen steckt, so gehören wir zu den Pilotschulen, die die Plattform ImmerseU Class2Class erproben dürfen. Anfangs hatte so manch einer Schwierigkeiten mit der Anmeldung, doch nun sind endlich alle Schüler/innen registriert. Ihren Interessen entsprechend wurden sie ihrem Partner in Privatchats zugeordnet und einige von ihnen sind bereits fleißig am kommunizieren. Besonders interessant, wenn auch leicht chaotisch, war die Webex-Zuschaltung ins amerikanische Klassenzimmer. Am Montagabend vor dem Lockdown konnte spontan realisiert werden, dass sich die Partner live sehen konnten. Einige waren dann doch sehr überrascht und leicht verwundert, wie „anders“ es in den USA in der Schule vor sich geht. Das Schöne an diesem virtuellen Austausch ist: Trotz Lockdown können sich die Lernenden auch weiterhin über Weihnachtstraditionen und -bräuche austauschen. Und wir hoffen natürlich, dass wir auch ab Januar viele weitere Themen gemeinsam diskutieren und erarbeiten können – schließlich wäre es wünschenswert, eine langjährige Freundschaft aufzubauen

20.12.2020

Weihnachten im Container-Dorf

In der Mittagsbetreuung bastelte die Stufe 5 zusammen mit Frau Zluhan-Kalb einen Recycling-Adventskalender, der mit lieben Sprüchen, Zitaten und Bildern ein Lächeln auf die Lippen der Leser*innen zauberte.

Im Religionsunterricht gestalteten die Neuntklässler*innen mit Frau Heinisch passend zum Märchen „Sterntaler“ eine große Wünschewand, in die die Wünsche aller Sekundarstufenschüler*innen einflossen: Von ‚Gesundheit‘, über ‚Gute Noten/ Bewertungen‘, ‚Frohe Weihnachten‘, ‚Nie wieder Corona‘ und ‚Ein tolles neues Jahr‘ war alles dabei. Es ist so schön zu sehen, dass wir alle in unseren Wünschen wie die Sterne am Himmel zusammenstehen, auch wenn wir im Moment nicht alle zusammen sein dürfen.

20.12.2020

La France dans notre salle de classe

Auch dieses Schuljahr besuchte uns wieder das France Mobil. Dieses Jahr durften die Französischklassen der Stufen 6 bis 10 einen französischen Lektor aus dem Süden Frankreichs begrüßen. In vier Einzelstunden brachte er ihnen die französische Sprache und frankophone Kultur ins Klassenzimmer.

Dazu sagten Samira und Lisa aus der Klasse 9c:

„Am Dienstag, den 01.12.2020 hat uns das France Mobil besucht. Die Stunde hat ein sehr netter, junger Mann geleitet. Wir haben 45 Minuten zusammen Spiele gespielt. Als erstes haben wir eines gespielt, um uns kennen zu lernen, danach spielten wir Bingo. Am Ende haben wir über Frankreich und die französische Sprache gesprochen, und wo sie weltweit gesprochen wird. Natürlich fand alles auf Französisch statt – er konnte uns gut korrigieren. Es war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht.“

Auch die Jungs aus Stufe 10 waren begeistert: „Cool, dass es ein Mann war, denn vor allem die Fußballthemen waren super!“

20.12.2020

Minigolf im Sportunterricht

„Alternative Bewegungsangebote“ heißt die momentane Devise für den Sportunterricht: Bewegung ja, aber am besten mit Abstand und so, dass man unter der Maske noch gut atmen kann – das ist gar nicht so einfach. Und aus der Not entstehen oft die besten Ideen: Mehrere Klassen in der Sekundarstufe bauten im Sportunterricht kurzerhand Minigolf-Bahnen und veranstalteten nach einiger Übungszeit sogar ein Turnier, in dem der/ die Minigolfkönig/in gekürt wurde.

20.12.2020

Adventszeit in der 4b

Wir, die Klasse 4b, öffnen in der Adventszeit jeden Tag ein Türchen unseres QR-Code-Adventskalenders. Hinter jedem Türchen steckt eine Überraschung. Das können kurze Filme, kleine Spiele oder eine Geschichte sein. Außerdem wichteln wir und überraschen jeden Tag ein anderes Kind mit einem kleinen Geschenk. So machen wir das Beste aus der gemeinsamen Zeit vor Weihnachten und genießen die Tage zusammen.

26.10.2020

Fernlernen

Unsere große Hoffnung ist es, dass wir unseren Unterricht auch weiterhin möglichst normal und in Präsenz durchführen können. Genau hierfür halten wir uns an die Hygiene- und Maskenregeln. Trotz aller Bemühungen ist aber eine weitere Quarantäne von einzelnen Personen oder Klassen nicht ausgeschlossen. Deswegen bitten wir Sie um folgendes:

  • Legen Sie sich auf jeden Fall eine Mailadresse an, geben Sie diese an die Elternvertreter*innen weiter und checken Sie möglichst täglich Ihre Mails.
  • Beschäftigen Sie sich gerne schon vorab mit Cisco WebEx Meetings. Dies werden wir in solchen Fällen für Videokonferenzen verwenden. Auch für die Elternabende werden Sie WebEx brauchen. Eine Anleitung finden Sie hier.

Für die Sekundarstufe gilt zudem:

  • Auch Ihr Kind braucht eine E-Mail-Adresse. Legen Sie diese mit ihm an und üben Sie das E-Mail-Schreiben und Versenden von Anhängen.
  • Ihr Kind kann im Fernlernen den Untis-Messenger nutzen, um per Handy mit den Lehrkräften kommunizieren zu können. Hierzu muss die App Untis-Mobile installiert sein. Bitte achten Sie ausschließlich auf den Klassenplan und nicht auf die individuellen Pläne der Kinder.
  • Über unsere Digitale Lernplattform werden weitere Informationen und Materialien ausgetauscht werden können. Besuchen auch Sie diese bitte regelmäßig mindetens einmal pro Woche.
  • Eine Aufstellung über alle Digitalen Angebote finden Sie auf der Homepage unter Schule – Fernlernen.
26.10.2020

Ehrenamt- auch mit Mundschutz

Auch in diesem Schuljahr engagieren sich insgesamt 24 Acht- und Neuntklässler als Schülermentoren in der Ganztagesbetreuung und als Auf- und Abbauteam sowie als Schulsportmentoren in FidS (Fit in der Sporthalle) und als Schultechniker.

Bereits im zweiten Jahr helfen bei der Mittagsbetreuung der Erst- und Zweitklässler die Neuntklässlerinnen Medine, Jule, Samira, Lea G., Agota, Emmy und Lea H., eine tolle Leistung!
Verstärkung bekommen sie nun von Julia und Lisa aus der 9c und von Zuzanna, Josie, Annalena und Barbora aus der Stufe 8, so dass insgesamt 13 Schülerinnen das Betreuer-Team unterstützen werden.

Dieses Jahr warten coronabedingt besondere Herausforderungen auf unsere Schülermentoren: Die Betreuung findet ausschließlich mit Mundschutz statt – und das für beide Seiten, also auch für die Erst- und Zweitklässer in der Mittagspause.
Nun wird es also heißen: Spielen, Seilspringen, Klettern, Basteln, Turnen – und das mit Mundschutz. Trotzdem ist es eine tolle Erfahrung – sowohl für die Mentoren, die Erfahrungen im Umgang mit jüngeren Kindern sammeln können, als auch für die Schulanfänger, die gerne den Kontakt mit den Jugendlichen suchen und sich freuen, wenn sie mit den „Großen“ spielen und basteln dürfen.

Zudem gibt es auch in diesem Schuljahr ein mehrköpfiges Team von Schülern, die für den Auf- und Abbau der Stühle und Tische in der Mensa bei Veranstaltungen verantwortlich sind und eine wichtige Unterstützung für die Hausmeister darstellen.
Zum Aufbauteam der Stufe 8 gehören Savvas, Erjon, Jamey und Raphael, die nun neu in die Tätigkeit eingelernt werden.

Muskelkraft beweisen dürfen in diesem Jahr auch vier Jungs aus der 9c: Amir und Vleron sind bereits im zweiten Jahr dabei und Tim und Philipp B. starten in diesem Jahr neu. Für die Technik bei Schülerversammlungen, Festen und Abschlussfeiern wird wieder Philipp T. aus der 9c verantwortlich sein, der sein technisches Verständnis schon viele Male bewiesen hat und der auch immer wieder uns Lehrer beim Kampf mit Beamer und Co unterstützt.

Beim Sport-Betreuungsangebot FidS, das bereits seit vielen Jahren von Frau Schröpfer angeboten wird, werden sich wieder unsere Schulsportmentoren Medine und Thomas, die bereits 2018 die Ausbildung an der PH Ludwigsburg absolviert haben, einbringen. 

Wir begrüßen alle neuen Schülermentoren und bedanken uns bei unseren „alten“ für die Weiterarbeit!

Frau Zeh und Frau Binder

26.10.2020

Einschulungsfeier mal anders

Mit schönen Einschulungsfeiern für die neuen 1er und die neuen 5er haben wir rund 140 neue Schüler*innen an der Gemeinschaftsschule am Sonnenfeld begrüßen dürfen. Die Kinder der 1. Klasse wurden nicht wie üblich mit Theaterstücken und dem Chor begrüßt, sondern mit einem Video, das Schüler*innen bereits im letzten Schuljahr gedreht hatten. Neben Grußworten von unserem Bürgermeister Herr Albrich und aus den Pfarrgemeinden zeigten die Darsteller*innen in einer großartigen Leistung, wie es bei uns in der Schule zugeht. Die Eltern der 2. Klasse sorgten dafür, dass niemand durstig und hungrig nach Hause gehen musste. Die 5er zeigten all ihr Können kreativ und witzig und performten in ihrem selbstgedrehten und geschnittenen Video. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Unterstützer*innen für den freundlichen Empfang.

Die neuen Erstklässler sind da!
Die Einschulungsfeier verlief dieses Jahr etwas anders als gewohnt.

Statt einer großen Versammlung in der Sporthalle wurde aufgrund der Corona-Lage klassenweise in der Mensa gestartet. Zunächst stellte sich Herr Dietrich vor. Im Anschluss folgte ein kurzes Video. Die Drittklässler aus dem letzten Schuljahr hatten die Kamera mitgenommen und von ihrem Schulalltag berichtet. Wir sahen Kinder im Erzählkreis, es wurde ein Lapbook erklärt, in Sport wurde mit Bällen gespielt,  auf dem Pausenhof mit Springseilen gehüpft, … Es war sehr spannend für die Kinder, einen ersten Eindruck der Schule zu gewinnen und ehemalige Kinder aus ihrer Nachbarschaft oder von früher aus dem Kindergarten zu entdecken. Danach durften sie zum ersten Mal mit der Klassenlehrerin ihr Zimmer betreten. Dort malten sie ihr Namensschild mit ihren neuen Stiften aus und lernten ihre Klassenkameraden kennen lernen. Zuletzt wurden sie auf dem Schulhof wieder von ihren Eltern empfangen, umgeben von Seifenblasen.

Mittlerweile haben sie sich gut eingewöhnt. Die Erstklässler kennen sich von Tag zu Tag besser aus und lernen fleißig neue Buchstaben und Zahlen.

26.10.2020

Umbau

Auch unser Umbau schreitet weiter voran: Die Aufstockung im westlichen Teil des Gebäudes ist abgeschlossen.Und auch wenn der Putz und der Estrich fehlen, kann man sich mit ein bisschen Fantasie die verschiedenen Lernbereiche, die Lernateliers, die Inputräume und die Betreuungsräume schon vorstellen. 

Aber auch hier merkt man die Auwirkungen der aktuellen Corona-Situation. Personalausfälle aufgrund von Krankheit und Quarantäne führten schon zu einigen Verschiebungen. Der neue Umzugstermin ist auf die Osterferien 2021 datiert. Die Einweihung des neuen Gebäudes ist für Samstag, den 19. Juni 2021 angesetzt. Momentan ist noch geplant, dies mit einem großen Schulfest zu feiern. Bitte halten Sie sich diesen Termin auf jeden Fall frei – wie groß unser Fest am Ende sein wird, muss die Corona-Entwicklung zeigen.

26.10.2020

Infoveranstaltungen zur Gemeinschaftsschule

Aufgrund der Corona-Situation können wir momentan keine „Offenen Klassenzimmer“ anbieten. Es gibt jedoch drei Nachmittage, an denen die Lernateliers besichtigt werden können und ein Austausch mit der Schulleitung möglich ist. Bitte unbedingt vorher mit Namen und Handynummer anmelden. Anmeldung, Infos und weitere Informationen bei Frau Mußgnug (Sekundarstufenleitung) unter mussgnug[at]gms-sachsenheim.de.

Do., 10.12.2020 – 16.00 bis 17.00 Uhr
Mo., 18.01.2021 – 17.00 bis 18.00 Uhr
Do., 25.02.2021- 16.00 bis 17.00 Uhr

Der Infoabend findet voraussichtlicht digital am Dienstag, 09. Februar 2021 um 19.00 Uhr statt.

26.10.2020

„Schule früher“ – Eine Zeitreise ins Mittelalter und in ein Klassenzimmer vor 100 Jahren

Zusammen mit Frau Dr. Papp, die Museumsleiterin des Stadtmuseums, ging es an diesem Vormittag für die Klasse 4c auf Zeitreise.

Unsere Zeitmaschine flog uns zuerst in Mittelalter – zur Zeit als der Buchdruck noch nicht erfunden war. Wir konnten anhand von alten historischen Darstellungen von Klosterschulen und Schulen in einer mittelalterlichen Stadt einen Eindruck davon bekommen, wie Schule wohl damals ausgesehen haben könnte und wie die Kinder damals gelernt haben. Welche Schulmaterialien es damals gab, wie und mit welchen Materialien geschrieben oder auch gerechnet wurde, war sehr spannend.  Mit einer Gänsefeder und Tinte auf einem Stück Pergament zu schreiben, machte zwar Spaß, aber war gar nicht so einfach. Das mittelalterliche Rechenbrett, das die Kaufleute damals benutzten, ermöglichte alle schriftlichen Rechenverfahren, die wir heute kennen. Gemeinsam probierten wir es aus.

Im Anschluss landete die Zeitmaschine mit uns im Sachsenheimer Schulzimmer vor 100 Jahren. Da gab es Vieles zu entdecken, was anders war als heute: eine Klasse mit 56 Kindern, die langen Bänke im Klassenzimmer, die Kleidung der Kinder, die Schuhe mit genagelter Sohle, der Schulranzen und die Schulmaterialien wie z.B. die Schiefertafel. Wir alle konnten dann das Schreiben auf einer Schiefertafel ausprobieren. Es machte Spaß, unseren Namen in der alten Sütterlinschrift auf eine Schiefertafel zu schreiben.

Die letzte Etappe unseres Fluges mit der Zeitmaschine brachte uns wieder wohlbehalten zurück in das Jahr 2020.