Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht

Artikel vom 23.12.2021

Am Dienstag, den 09.11.2021 fand in der ev. Stadtkirche eine Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht in Deutschland 1938 statt. Die unsäglich schlimmen Verbrechen an unserer jüdischen Mitbevölkerung wurden von Deutschen natürlich auch in unserer direkten Nachbarschaft begannen. Vier Schüler*innen aus der 10. Klasse,  Lea Heimann, Theodor Hahn, Lea Geiger und Agota Bodo-Toth gestalteten einen Teil des Gedenkgottesdienstes. Der Schulleiter Bernhard Dietrich berichtete über den Ablauf der Verbrechen in Freudental. Die Schüler*innen trugen ein Gedicht von Julius Marx vor, einem jüdischen industriellen und Schriftsteller aus Freudental. In seinem Gedicht beschreibt er die schreckliche Situation  der jüdischen Mitmenschen in den Zeiten des Dritten Reiches. Umrahmt wurde der Beitrag der Gemeinschaftsschüler*innen von zwei Musikstücken (Die traurige Meerjungfrau und das jüdische Volkslied: Donna Donna) auf der Klarinette von Lea Heimann und Anna Köstlin.