GMS trifft Känguru

Artikel vom 13.04.2022

Am 17.03.2022 hat der diesjährige Känguruwettbewerb stattgefunden. Zum ersten Mal hat in diesem Jahr auch die Gemeinschaftsschule am Sonnenfeld am weltweit bekannten Mathematikwettbewerb teilgenommen.

Mathematikbegeisterte Käpsele der dritten und vierten Klassen durften sich den Rätsel-und Rechenherausforderungen des Wettbewerbs stellen. 24 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen, sowie 24 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen haben an dem Wettbewerb mit Erfolg teilgenommen. Sogar ein besonders engagierter Schüler der Klassenstufe 2 durfte in diesem Jahr ausnahmsweise seine Fähigkeiten im Knobelwettbewerb unter Beweis stellen.

In 24 Multiple-Choice-Aufgaben konnten die Kinder zeigen, wie sie mit ihren eigenen Lösungswegen und Ideen versuchten, die verschiedenen Rätsel und Aufgaben zu knacken. Von Skizzen und Nebenrechnungen über strukturiertes Ausprobieren bis hin zu begründeten Vermutungen war alles dabei. Nach 75 Minuten Grübeln und Denken war dann Schluss und die Kinder durften abgeben.

Der Känguruwettbewerb wird vom Institut für Mathematik der Humboldt Universität zu Berlin in Deutschland organisiert. Es handelt sich jedoch um einen internationalen Wettbewerb, der inzwischen in über 80 Ländern durchgeführt wird. Er richtet sich an alle Kinder ab der dritten Klassenstufe, die Spaß am Knobeln und Rechnen haben. Am Ende erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und kleine Preise. Herausragende Leistungen werden besonders ausgezeichnet und mit entsprechenden Urkunden und Preisen prämiert. 

So werden im kommenden Monat auch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule geehrt.

Gerne möchten wir hier schon einmal die besten 5 Schülerinnen und Schüler unserer Schule hervorheben:

1. Emma Wahl – 4a
2. Simon Büchele – 3c
3. Anais Maertens – 4c
4. Timo Roth- 3b
5. David Soltau – 2a

Wir freuen uns auch im nächsten Jahr beim Knobelspaß dabei zu sein.