Schüleraustausch Frankreich

Artikel vom 20.12.2018

Am Anfang dieses  Schulschuljahres gingen wir, Alina und Lina, zwei Monate nach Frankreich. Dort wurden wir von unseren Austauschschülern, welche uns schon vor den Sommerferien besucht hatten, erwartet. Wir beide lebten in zwei sehr weit entfernten Städten. Alina war in Reims und Lina war in Lyon.

Bevor wir nach Frankreich gingen, waren wir beide sehr aufgeregt. Wir kannten zwar unsere Austauschschülerinnen, aber was uns dort erwarten würde, wussten wir noch nicht genau. Die ersten Wochen waren sehr schwer, da wir uns fremd fühlten.  Außerdem hatten wir großen Respekt vor den zwei Monaten, da uns die Zeit ohne Familie und Freunde endlos vorkam. Doch plötzlich waren es nur noch zwei Wochen und im Endeffekt fiel uns der Abschied doch schwerer als gedacht. Während unseres Aufenthaltes haben wir viele neue Freundschaften geschlossen. Wir beide haben nicht nur sehr viele Sprachkenntnisse gesammelt, sondern auch vieles, was uns im Leben weiterhelfen wird.

Die Erfahrungen die wir dort machen durften, kann uns keiner nehmen und wir würden es jedem weiterempfehlen.