News & Berichte

27.07.2022

Festschrift

Für das Schulfest, aber auch im Rahmen der Einweihung des neuen Gebäudes, haben wir eine 84-seitige farbig gedruckte Festschrift erstellt, von der noch einige Exemplare übrig sind. Sie kann auch noch nachträglich für 5 €/ Stück erworben werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

27.07.2022

Schulfest 2022

Am 25.06. fand zum ersten Mal seit langem wieder ein Schulfest an unserer Schule statt. Im Rahmen des Heimatfestes der Stadt Sachsenheim feierten wir die Fertigstellung von Bau B und den Einzug in die sanierten Gebäude.

Los ging es schon morgens mit einem offiziellen Festakt mit geladenen Gästen und verschiedenen Reden – u.a. von unserer Schulamtsvorsitzenden Sabine Conrad, Bürgermeister Holger Albrich und unserem (nun ehemaligen) Elternbeiratsvorsitzenden Timo Werder. Besonders gefreut hat uns die Teilnahme von so vielen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen. Unsere 8er sorgten gemeinsam mit Frau Koelle für einen kleinen Umtrunk mit Häppchen, bevor dann unser Fest offiziell um 13.00 Uhr mit einem Tanz der Klasse 4d und einigen Begrüßungsworten unserer Schulleiters, Bernhard Dietrich, startete.

Der Nachmittag stand voll im Zeichen der Kinder. Von verschiedenen Bastel-, Spiel- und Mitmachangeboten über Kinderschminken bis hin zur Hüpfburg war eine Menge geboten und auch alle Schleckermäuler kamen bei Kuchen, Waffeln, Crêpes, Zuckerwatte und Candy-Bar nicht zu kurz. Eine fast unglaubliche Besuchermenge, leuchtende Kinder- und Erwachsenenaugen und strahlender Sonnenschein haben den Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Ein Dank geht an alle große und kleine Besucher*innen, an die Kolleg*innen für all Ihren Einsatz und die Stadt Sachsenheim für Ihre Unterstützung.

27.07.2022

Häkeln für die Weltmeere

Unter diesem Motto hat die 4c die Häkelnadeln in die Hand genommen und Luftmaschen, feste Maschen und die Zunahme von Maschen gelernt und geübt.

Mit dem Thema wollen wir auf das Aussterben der Weltmeere hinweisen und haben dafür dieses kleine Korallenriff aus Wolle zusammen gehäkelt.

27.07.2022

Schulhofgestaltung

Am Freitag, den 08.07.2022 trafen sich unsere Zehner nachmittags mit Frau Rischen und Frau Schröpfer, um den Schulhof malerisch zu gestalten. Lange schon hatte man geplant, dass etwas bleiben voll von unseren Zehnern und so wurden alle kreativ: Eine Schnecke, ein Hüpfspiel, viele bunte Punkte und am Eingang ein blauer Drache zieren nun unseren Schulhof. Am darauffolgenden Montag machten alle große Augen über den bunten Pausenhof. In der Pause spielen die Grundschüler gerne mit den Hüpfspielen und springen von Punkt zu Punkt.

Wir sagen herzlichen Dank an die fleißigen Maler*innen und an Frau Henning, die die Farbe besorgt hat.

27.07.2022

Ausflug zum Schülke Hof

Am 5. Juli unternahm die 2d einen Ausflug auf den Schülke Hof in Hohenhaslach. Dort wurde viel über die Tiere gelernt, die Ponys durften geputzt werden und danach gab es dann das Highlight: Ponyreiten für alle! Außerdem konnten die Schüler*innen nochmals vom Schulalltag abschalten und ganz viel mit den Spielgeräten im Hof spielen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß!

27.07.2022

Tour a France

Seit einiger Zeit trainieren die Schüler des Profilfach Sport der Klasse 8 für die „Tour a France“. Bald geht es mit dem Fahrrad von Sachsenheim nach Strasbourg.

Das Training führte die Jungs bisher allerdings erstmal nur um Sachsenheim, Unterriexingen und Oberriexingen. Aber auch diese Steigungen können anstrengend sein.

27.07.2022

Gewaltprävention Klasse 7

Am 18.07.2022 hatten unsere Klassen 7 ein Gewaltpräventionsprojekt mit der Polizei Vaihingen/Enz.
Es ging um das Thema Gewalt.
Was ist Gewalt? Welche Formen der Gewalt gibt es? Wie kann ich Gewalt entgegen wirken?
Es wurde viel über körperliche Gewalt, psychische Gewalt und Mobbing gelernt.
4 Tage später hatten die Schüler*innen dann einen praktischen Workshop zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus HOT.

27.07.2022

Die 4a ein letztes Mal im Kulturhaus Sachsenheim auf den Spuren des Mittelalters 

Am Donnerstag, den 21. Juli erlebte die 4a mit Frau Rauschenberger eine letzte, tolle Führung von Frau Dr. Papp.  Zu Beginn reisten wir in die Zeitgeschichte und sortierten Gegenstände einer Zeitleiste zu, um uns besser orientieren zu können. Besonders Spaß gemacht hat es, als wir Kräuter in den Kräutergarten des Museums einpflanzen durften: Oregano, Pfefferminze, Maggikraut und vieles mehr! Unser Wissen zu den Heilwirkungen der Kräuter prüften wir dabei bei einem Hüpfspiel. Anschließend stellten wir unser eigenes Kräutersalz her, welches wir in selbst gestalteten Tütchen mitnehmen durften!

Die 4a bedankt sich sehr bei Frau Dr. Papp und hatte einen tollen Ausflug!

27.07.2022

Besuch der Stufe 4 des Erlebnisparks Tripsdrill

Als Highlight am Ende der Grundschulzeit besuchte am 20.07.22 die Stufe 4 gemeinsam den Erlebnispark Tripsdrill. Was drei Mädchen aus der Klasse 4c dort erlebt haben, berichten sie im Folgenden:

In der Schule haben wir uns als erstes begrüßt. Danach sind wir zum Bus gelaufen. Um 9:00 sind wir in Tripsdrill angekommen. Da haben wir eine halbe Stunde gewartet, bis Frau Wiesa mit den Tickets kommt. In der Zeit haben wir ein Klassenfoto gemacht.

Danach sind wir mit unseren Tickets reingegangen und haben uns in Gruppen eingeteilt. Als erstes haben wir besprochen, welche Achterbahn wir fahren werden. Anschließend sind wir Baumhaus gefahren. Wir sind zu Hals-über-Kopf gelaufen, aber konnten es leider nicht fahren, wegen technischen Problemen. Später sind wir Badewanne gefahren und haben eine Pause gemacht. Nach der Pause sind wir Raupe gefahren, wo wir ein Kettenkarussell (Pilz) gesehen haben und wollten das fahren. Anschließend sind wir noch Gugelhupf, Schuh und Waschzuber gefahren.

Nach dem Schuh wurde uns warm und wir haben uns ein Eis gekauft. Mit unserem Ticket haben wir ein Glas bekommen. Am Ende sind wir Wassersack gefahren. Zum Schluss sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren.

Von Ceyda, Medina und Solena (4c)

27.07.2022

Ausflug der 3b zum Theatersommer „Pippi Langstrumpf“ nach Ludwigsburg

Am Donnerstag, 7.7.22 sind wir, die 3b und Frau Gieren, mit dem Zug nach Ludwigsburg gefahren. Vom Bahnhof aus sind wir zum Theater im Cluss-Garten gelaufen, das sogar draußen stattfand! Wir waren schon sehr gespannt, denn zum Vesper hatten wir bereits die Geschichten von „Pippi Langstrumpf“ von Frau Gieren vorgelesen bekommen. Diese dann von echten Schauspielern zu sehen, würde bestimmt toll werden! Und tatsächlich: Die vier Schauspieler begeisterten uns Kinder mit einem großartigen und sehr lustigen Theaterstück! Wir hatten sehr viel Spaß und lachten viel.

Nach dem Theater-Besuch machten wir uns auf den Weg zum Spielplatz auf der Bärenwiese. Unterwegs machten wir einen Halt beim Riesenrad und durften uns etwas von unserem eigenen Geld beim Süßigkeiten- Stand kaufen. Lecker!

Auf dem Spielplatz tobten wir uns richtig aus, denn dort kann man richtig prima spielen! Anschließend fuhren wir wieder mit dem Zug nach Sachsenheim. Wir hatten einen ganz tollen Tag und haben mal wieder viel erlebt.

Anita Puz, 3b

27.07.2022

Tagesbericht Tropfsteinhöhle

Am 05.07.22 stand ein Besuch in der Eberstatter Tropfsteinhöhle an. Dafür sind wir mit dem Bus zur Tropfsteinhöhle gefahren.

Da wir zu viele Schüler für einen Rundgang waren, musste unsere Stufe in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Zuerst ist die 6a in die mit Herr Abraham in die Tropfsteinhöhle. Die 6b hat in der Zwischenzeit auf einem Spielplatz vor der Tropfsteinhöhle das gute Wetter genießen dürfen. Frau Lang hat die Wartezeit dabei mit einem Eis erträglicher gemacht. 

Als die 6a dann fertig war mit ihrer Führung waren wir an der Reihe. Der Angestellte hat uns die Regeln erklärt und uns anschließend durch die Tropfsteinhöhle geführt. Der Rundgang war sehr spannend. Leider durften wir die Tropfsteine nicht anfassen, da sie sich ansonsten nicht mehr weiterbilden können und schwarz werden. Allerdings gab es extra einen Stein, welchen wir anfassen durften. Viele der Tropfsteine hatten einen Namen entsprechend ihrem Aussehen beispielsweise Hochzeitstorte oder Elefantenrüssel.

Im Anschluss sind wir mit dem Bus gemeinsam zurück zur Jugendherberge in Strümpfelbrunn gefahren.

Friedi und Lilli

27.07.2022

Schullandheim Strümpfelbrunn

Am Montag, den 04.07.2022 sind wir mit der Stufe 6 ins Schullandheim nach Strümpfelbrunn gefahren.

Wir haben uns um 8:30 Uhr getroffen und sind gegen 9:00 Uhr mit dem Bus losgefahren. Um 10:30 Uhr sind wir dann in Strümpfelbrunn angekommen. 

Zu Beginn wurden uns die Regeln des Hauses erklärt und unsere Zimmer zugeteilt. Den Rest des Tages hatten wir zur freien Verfügung und haben daher das Gelände erkundet. Einige haben miteinander Volleyball gespielt, andere sind im Wald spazieren gegangen. Unsere Tage waren immer gleich strukturiert.

Gegen 8:00 Uhr gab es Frühstück. Um 12:00 Uhr dann Mittagessen und um 18:00 Uhr Abendessen. Nach dem Abendessen kam dann noch der Eismann.

Vor jeder Mahlzeit wurde ein Küchendienst eingeteilt, der 5 Minuten vor dem Essen im Speisesaal sein musste, um den Tisch zu decken und diesen nach dem Essen wieder abzuräumen.

Am Mittwoch wurde unser Schullandheim dann leider vorzeitig beendet, da einige von uns positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Wir wurden dann vom Bus abgeholt und zurück nach Hause gefahren, wo wir einige Tage in Isolation verbringen mussten.

Die kurze Zeit hat sich aber trotzdem gelohnt und wir hoffen, die verlorenen Tage irgendwann nachholen zu können.

Anna P. und Lina

27.07.2022

Kriminalhauptkommissar zu Gast bei der „Marktplatz-Runde“

Was fragt man einen Polizisten, der über 30 Jahre bei der Mordkommission gearbeitet hat?

Klaus Stumm, Kriminalhauptkommissar a.D., war vor einiger Zeit zum Interview  in der „Marktplatz-Runde“ der Stufe 8 zu Gast. Jeder hatte ein bis zwei  Fragen aufgeschrieben und diese wurden dann von vier Schülerinnen, die das  Interview führten, vorgelesen. Herr Stumm hatte auch recht anschauliche Fotos aus seinem interessanten Berufsalltag mitgebracht.

Hauptschulabschluss, Elektrikerlehre, dann Abitur und schließlich die  Ausbildung bei der Polizei. „Ein Schreibtischjob wäre mir zu langweilig gewesen“, erzählte er, „und mit dem Elektriker-Knowledge-how war ich halt immer derjenige, der die Bomben entschärfen musste.“ Das ist wohl aufregend  genug, da muss man schon kein Bungee-springen 😉 Und eine nette Abwechslung  zwischen all den vielen Mordfällen, der Aufklärung von Arbeitsunfällen und  Suiziden.

Wir haben gelernt: Die Kripo ist immer vor Ort, bei jedem Todesfall, der nicht eindeutig ist, die Beamten sind bei allen Obduktionen dabei und sie sagen als Zeugen dann vor Gericht aus.

Wir haben durch die vielen interessanten Infos und Fotos von Herrn Stumm  einen sehr anschaulichen Einblick in den Alltag der Polizeiarbeit bekommen. 

Dieser Vortrag wird uns noch eine ganze Weile im Gedächtnis bleiben.

27.07.2022

Die 4a Feuer und Flamme für die Feuerwehr Sachsenheim

Am Dienstag, den 28.6. besuchten wir im Rahmen vom Sachunterricht die Feuerwehr Sachsenheim. Dort angekommen, berichteten uns Dennis Fackler und Julian Haaga von den verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr. Diese löschen nicht nur Feuer, sondern bergen, retten und schützen uns zum Beispiel auch. Damit wir für die Brennbarkeit von verschiedenen Gegenstände sensibel wurden, durften wir verschiedene Alltagsgegenstände den Brandklassen zuordnen.

Auch wiederholten wir das Verbrennungsdreieck, bei dem es Herrn Fackler besonders auf das Mengenverhältnis ankam. Denn in einem eindrucksvollen Versuchsaufbau zeigte er uns, dass etwas Ähnliches wie Mehl sehr schnell brennen kann.

Herr Fackler und Herr Haaga nahmen sich sehr viel Zeit für uns. Sie zeigten uns alle Gegenstände, die im Feuerwehrauto an Board sind. Teilweise durften wir auch den Feuerwehrschlauch halten.

Beeindruckend war, als Herr Haaga und Herr Haaga ein altes, schon ramponiertes Auto für uns aufstemmten. Das funktionierte elektrisch.

Ein besonderes Highlight für uns war die Fahrt zurück zur Schule! Denn wir durfte im Feuerwehrauto sitzen. Was für ein tolles Erlebnis!

Vielen Dank an Herrn Fackler und Herrn Haaga, die bei dem ein oder anderen sicherlich die Lust auf die Jugendfeuerwehr geweckt haben!

Eure 4a mit Frau Rauschenberger und Frau Manchen-Bürkle (SU)

27.07.2022

Die 4er bei „Timm Thaler“ in der Karlskaserne Ludwigsburg

Am 18.07. fuhr die gesamte Stufe 4 mit der Bahn nach Ludwigsburg. Vom Bahnhof liefen wir dann zum Spielplatz an der Bärenwiese. Dort vesperten und spielten wir gemeinsam. Diese freie Spielzeit war sehr schön und es haben sich auch neue Freundschaften ergeben. Nach eineinhalb Stunden ging es weiter. Vorgetragen wurde Timm Thaler von James Krüss von der Kunstschule Labyrinth. In der Karlskaserne angekommen, setzten wir uns in einen abgedunkelten Raum. Im Stück ging es darum, dass ein Junge namens Timm Thaler sein Lachen an einen Baron verkaufte. Über Umwege und verschiedene schwierige Situationen konnte er es zurückwetten!

Am Ende war er zwar wieder, arm aber dennoch reicher als zuvor, denn er konnte wieder lachen! Eure Lena und Nora aus der 4c im Namen aller Klassenlehrerinnen und Schüler der Stufe 4